Folge 032 – Joachim Kroll

In den Medien wird Joachim Kroll als „Die Bestie vom Rhein“ oder „Der Schlächter von Duisburg“ genannt, da er unzählige Menschen ermordet, missbraucht und zerstückelt hat. Es wird auch gesagt das er grausamer als Jürgen Bartsch war.

Bildquelle: Murderpedia

Textquellen:

Wikipedia Joachim Kroll

Joachim Kroll auf Serienkillers.de

Videoquellen:

Joachim Kroll (YouTube)   Doku in Englisch

Buchquelle:

Ich musste sie kaputt machen

Download mp3

 

 

 

 

 

Advertisements

8 Kommentare zu “Folge 032 – Joachim Kroll

  1. Hallo ihr zwei,
    diesmal war es wieder eine sehr schaurige Folge bei der ich eure Gedankengänge zu der Sache warum sich Joachim Groll selbst verraten hatte vollends teile. Die Folge kam zum besten Zeitpunkt da ich eure Buchquelle selbst vor 2 Wochen bestellt habe aber leider noch nicht zum lesen gekommen bin 😉

    Zum Krimirätsel, nachdem ich erst mal eine Viertelstunde lang in eine komplett falsche Richtung gesucht habe war die Lösung dann doch einfach: Es handelt sich um die Mona Lisa bzw. um Vincenzo Peruggia, ein italienischer, in Frankreich lebender Anstreicher. Bevor ich hier die komplette Wikipedia Seite dazu zitiere, nur kurz: Er hatte das Gemälde aus dem Louvre am 21. August 1911 gestohlen, und 2 Jahre in seiner Unterkunft versteckt. Am 29. November 1913 bot er die Mona Lisa einem Antiquitätenhändler an, der darauf den Museumsdirektor verständigte und dieser am Tag der Begutachtung , 11.Dezember 1913,die Polizei.Vor der Rückgabe des Gemäldes wurde es in Florenz, Rom und Mailand ausgestellt. Am 31. Dezember 1913 kehrte das Gemälde in den Louvre zurück.
    Weil Peruggia das Gericht überzeugte, nicht mit krimineller Absicht gehandelt zu haben, wurde er nur zu einem Jahr und 15 Tagen Haft verurteilt.Nach Berufung durch seinen Verteidiger wurde die Strafe auf sieben Monate und acht Tage verkürzt. Da er diese Zeit aber bereits in Untersuchungshaft verbracht hatte, konnte er das Gericht als freier Mann verlassen.

    Nun heißt es wieder voller Vorfreude warten auf eine neue Folge und auf ein neues Krimirätsel.
    Macht weiter so und bis demnächst,
    Gruß an euch und an die Community,
    Tobias

    Gefällt 1 Person

  2. Wirklich sehr verstörende Folge dieses Mal. Vielmehr als dass ich mich frage, wie ein Mensch so etwas tun kann, frage ich mich, wie das so lange unentdeckt geschehen konnte. Zumal er ja scheinbar nicht der allerklügste gewesen sein könnte. Zum Auffliegen der ganzen Geschichte habe ich eine Theorie, die etwas auf dem Psychopathenbuch von Lydia Benecke basiert (so der denn Psychopath war): Er hat sich einfach nach so langer Zeit für unaufhaltbar gehalten und angenommen, dass er auch dieses Mal damit durch kommt. Keine Ahnung, ob das so gewesen sein könnte, aber wer nach so langer unentdeckter Tatzeit so handelt, wie er, der hat entweder so gedacht oder er wollte tatsächlich endlich durch eine äußere Kraft gestoppt werden.

    Gefällt 1 Person

  3. Und jetzt auch noch meine Lösung zum Krimi-Rätsel:
    Ich würde mal vermuten, die nette Dame lächelt immernoch. Und sie wird es auch noch lange tun, selbst wenn ihr nach über 500 Jahren bestimmt die Muskeln im Gesicht weh tun. Denn es handelt sich hier um die Mona Lisa, welche 1911 von einem Handwerker ganz dreist aus dem Louvre geklaut wurde. Er ließ sich über Nacht einsperren und hatte so alle Zeit der Welt, um das Gemälde aus dem Rahmen zu lösen und in seinem Kittel zu verstauen. Erst zwei Jahre später, nachdem auch unter anderem Picasso verdächtigt wurde, das Gemälde geklaut zu haben, stieß die Polizei auf den tatsächlichen Dieb. Er hatte das Bild in einem Loch in der Wand seiner Wohnung versteckt.
    Nach einer regelrechten Tournee durch Italien kehrte Mona Lisa, lächelnd wie eh und je an ihren ursprünglichen Ort nach Paris zurück.

    Die lieben Hoaxillas haben diesem Fall übrigens eine sehr spannende und ausführliche Folge gewidmet, wodurch mir direkt klar war, um welche lächelnde Dame es hier geht 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo ihr Zwei,
    Ich bin jetzt endlich bei der aktuellen Folge angekommen und habe euren Podcast in den letzten zwei Monaten im wöchentlichen Wochenendpendelverkehr durchgesuchtet. Ich möchte gar nicht wissen, auf welche Schlüsse derjenige kommt, der jetzt nach all den Krimirätseln meine Google-Suchchronik anschaut 🙂

    Zu dem Krimirätsel: Ich habe lange dran geknackt und dachte erst an Kidnapping. Letztlich ist es ein „Painting-Napping“, denn ich denke, ihr meint den Diebstahl der Mona Lisa. 1911 wurde von einem Italiener, Vincenzo Peruggia, die Mona Lisa aus dem Louvre entführt. Interessanterweise wurde der Diebstahl erst am nächsten Tag und zwar nicht von dem Personal, sondern von einem Maler entdeckt, der den Ausstellungsraum porträtieren wollte. Während Persönlichkeiten wie Picasso von der Polizei verdächtigt wurden, ruhte das Gemälde in einem Koffer mit doppeltem Boden. Nach zwei Jahren flog der Dieb auf, da er das Gemälde einem Kunsthändler verkaufen wollte.
    Sehr schönes Rätsel und mit Kunstdiebstahl, mal was ganz anderes!

    Einen Hinweis hätte ich noch: Am 5. Juni habe ich euch auch eine Rezension auf iTünes dagelassen, das scheint ihr aber leider übersehen zu haben. Macht nix, so komme ich mal dazu, euren tollen Block zu benutzen.

    Grüße an euch und die Schattenredaktion
    Ditzi

    Gefällt 1 Person

  5. Mein Lösungsvorschlag für das Krimirätsel ist der Raub des weltberühmten Ölgemäldes, der Mona Lisa, im Jahre 1911 aus dem Pariser Louvre. Vincenzo Perugia, wie der aus Italien stammende Täter hieß, hatte kurze Zeit als Anstreicher im Louvre gearbeitet und sich gekränkt, dass das Bild eines Italieners in Paris ausgestellt ist. Er beschloss, die Mona Lisa wieder seiner Heimat Italien zurückzugeben und erwartete dafür, vom italienischen Staat nicht bestraft, sondern belohnt zu werden. Zweieinhalb Jahre später geht der Täter auf eine Zeitungsannonce eines Galeriebesitzers ein, der alte Gemälde zum Kauf sucht. Der Galerist erkennt bei einem Treffen die Mona Lisa, informiert die Polizei und Perugia wird am gleichen Abend verhaftet. Der Täter wird nur zu sieben Monaten Haft verurteilt, weil es seinem Anwalt gelingt, den Diebstahl als „patriotische Tat“ darzustellen. Er kommt sofort frei, da die Strafe durch die Untersuchungshaft bereits abgegolten war.
    Auch die Folge 32 des FOD Podcasts war wieder sehr hörenswert und ich hoffe, dass ich diesmal beim Krimirätsel richtig liege.

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo,

    Ich glaube, die Lösung des diesmaligen Rätsels ist wieder recht einfach. Das schönste Lächeln hat natürlich die Mona-Lisa. Der gesuchte Kriminalfall wird der Diebstahl der Mona-Lisa am 21.08.1911 sein.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Karsten

    Gefällt 1 Person

  7. Ich wünsche mir ja immer wieder Mafia-Morde, aber ich habe grade nochmal einen Fall gefunden, wo ich mir nicht sicher bin ob ihr den schon behandelt habt (Krimirätsel vielleicht irgendwann)
    Der Vampir von Düsseldorf – Peter Kürten.
    von Anfang bis Ende ist er ziemlich durchgeknallt, seine Letzten Worte sind dementsprechend skurril

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: